„Nur das Beste“

Aus dem Blickwinkel einer Kaiserin/6

By Elke Wagner

„Nur das Beste “ – Die sechste Episode

 

Ich habe Dir ja schon von der Baustelle in meinem Revier erzählt. Als ich wegen dem Lärm nicht nach draussen wollte, war Frauchen besorgt. Und wenn die besorgt ist und mit mir nicht weiter weiss, wird die „Dolmetscherin“ eingeschaltet. Ortrud – Das ist die Dolmetscherin – ist Expertin für tierische Sprachen. Ihr Menschen nennt das „Tierkommunikation“. Die Uta hat Dir im Interview mit Frauchen ja schon erklärt, wie das mit der „Telepathie“ funktioniert. Du findest, das ist esoterischer Quatsch? Ihr Menschen lasst Euch viel zu sehr nur von der Ratio leiten. Der Verstand ist nur eine Eurer inneren Stimmen. Ihr habt noch viel zu lernen, wieviele verschiedene Arten von Kommunikation es unter der Sonne gibt. Irgendwie seid ihr da manchmal schwerhörig. Für uns Fellnasen ist das alles mäusesuppenklar. Also ich höre die Ortrud sehr deutlich. Nur verstehen will ich sie nicht immer. Wenn sie mir sagt: “ Bitte kratze nicht am Teppich“ oder andere ermahnende Worte, überhöre ich das gerne. Da kann ich auch schwerhörig sein. Schliesslich bin ich Kaiserin. Da kann ich nicht jede/n vom schnöden Volk sofort erhören. Zurück zur letzten Begegnung mit der Dolmetscherin. Als sie mich fragt, was ich so brauche, um wieder nach draussen zu gehen, sehe ich meine Stunde kommen. Ja ist denn schon Weihnachten?! Ich sage ihr gnädig: “ Einen farblich passenden Korb für die neue Terrasse mit kuscheligen Kissen“. Den Nachsatz: „Aber nur das Premiummodell“ hört sie wohl nicht mehr. Die Dolmetscherin ist nämlich eine von der schnellen Sorte von Mensch, die ich auch schon von Herrchen kenne. Nur so kann ich mir erklären, dass Frauchen am nächsten Tag mit einer „Plastikschale“ um die Ecke bog. Da muss es einen Übermittlungsfehler bei der Übersetzung gegeben haben. Ich hab dann gleich mal klare Kante gezeigt. Bin aus Protest schon nicht mehr in das Zimmer, in dem das Ding gelagert war. Allein dieser Plastikgeruch – unzumutbar für meine majestätische, feine Nase. Frauchen und die Dolmetscherin haben versucht, sich und mir dieses scheußliche Ding schön zu reden: “ Gibt keine andere Alternative… muss ja Nässe aushalten…Kissen ist schön kuschelig… Farbe passt prima zur schwarzen Kira“. Ausreden halt! Das konnte ich nicht durchgehen lassen. Also ist Frauchen am nächsten Tag wieder hin und hat das fiese Plastikteil umgetauscht. Und siehe da – Es gab doch tatsächlich das Premiummodell, das ich in Auftrag gegeben hatte: Ein outdoorkissen mit waschbaren Bezug, witterungsbeständig, natürlich in schwarz. Frauchen hat dann ein bisschen gejammert, weil es doppelt so teuer wie die Plastikschale war. Und ein Kissen hatte sie auch noch nicht. Dann hat sie sich an die Nähmaschine gesetzt und mir kurzerhand was kuscheliges genäht. Geht doch! Manchmal können wir uns auch direkt verständigen und brauchen keine Dolmetscherin. Dann hat sie voller Euphorie mein neues Kissen in das Wohnzimmer gestellt. Zu ihrer Enttäuschung bin ich nicht gleich rein gekrabbelt. Strafe muss sein! Ausserdem heisst es OUTDOOR Kissen – fällt Dir was auf? Da kann das ja wohl nicht im Wohnzimmer stehen. Die Dosenöffner stehen aber auch manchmal auf dem Verständigungsschlauch! Nachts, wenn die schlafen und es nicht merken, bin ich heimlich dann doch mal rein. Echt gemütlich das neue Teil.

„Kaiser- und Kaiserinnen-Status bedeutet: Für mich ist das Beste gerade gut genug! Mache Dich nicht klein und gebe Dich nicht mit dem Durchschnitt oder einem faulen Kompromissen zufrieden. Wenn Du an die fetteste Maus denkst, die es nur gibt, wird sie Dir auch tatsächlich über den Weg laufen.“

 

Das Fazit der Geschichte: Nur gut dass es Dolmetscherinnen gibt. Ein dickes Danke an Ortrud. Ich möchte nicht wissen, in welcher unzumutbaren Atmosphäre ich ohne sie hier leben würde.

Ich lese Frauchens Gedanken: Sie hätte gerne ein happy end. Und Dir hier ein Foto gezeigt, in dem ich glücklich in meinem neuen Kissen ruhe. Naja ich muss mich noch ein bisschen zieren. Kannst ja mal auf Instagram gucken, ob sich das irgendwann ändert.

Wenn Du den Instagram button oben auf meinem Foto drückst, kommst Du auf mein Profil und kannst meine anderen Geschichten lesen. Natürlich aus dem tierischen Blickwinkel heraus auf Deine menschliche Persönlichkeitsentwicklung.s

 

 

Deine Kira